Die Erlanger Verkehrspolizei hat einen rastlosen Lasterfahrer aus dem Verkehr gezogen

Die Beamten kontrollierten den 47-Jährigen LKW-Fahrer aus dem Ruhrgebiet gestern auf der A3 zwischen Erlangen und Höchstadt. Bei der Überprüfung kam raus, dass der 47-Jährige schon seit fast 10 Wochen kein Wochenende mehr hatte und auch seine Lenkzeiten deutlich überschritten hatte. Bei genauerer Nachforschung stellte sich dann raus, dass der Fahrer eigentlich grundsätzlich keine Zeit mehr für ein Privatleben hat, weil er ständig auf Achse ist. In erwartet jetzt ein Bußgeld in Höhe von über 1000 Euro. Sein Chef darf sich auf rund 3000 Euro Strafe einstellen.