© Wolfgang Kumm

Die Bürger im Raum Forchheim müssen erneut coronabedingt Einschränkungen in Kauf nehmen.

Der Grund: der Sieben-Tage-inzidenzwert liegt jetzt drei Tage über 100. Wie das Landratsamt aktuell mitteilt, gilt deshalb ab Samstag  die Notbremse. Das bedeutet zum Beispiel: es gilt eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Einkaufen im Einzelhandel geht nur mit einem negativen Coronatest, außer in Supermärkten und anderen Lebensmittelgeschäften.

 

Hier die Pressemitteilung des Forchheimer Landratsamtes:

 

Sieben-Tage-Inzidenzwert des Landkreises Forchheim drei Tage über 100

 

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des Landkreises Forchheim für Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner lag an den drei aufeinanderfolgenden Tagen, 20.04., 21.04 und 22.04.21 jeweils über 100 und unter 200. Damit treten ab Samstag, 24.04.2021, 0:00 Uhr wieder weitere Einschränkungen und Regelungen gem. der 12. BayIfSMV in Kraft.

 

Unter anderem ist der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken nur den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich einer weiteren Person gestattet. Auch eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr tritt wieder in Kraft.

Bezüglich der weiteren Details und Einschränkungen wird auf die Bekanntmachung vom 22.04.2021 verwiesen.

 

Diese Regelungen gelten für den Landkreis Forchheim bis zu einer anderslautenden Bekanntmachung des Landratsamtes Forchheim.

Weitere Informationen finden Sie auch unter

https://www.lra-fo.de/site/1_1corona/regelungen.php