Zwei Gäste stoßen in einer Berliner Gaststätte mit Wein und Bier an., © Christoph Soeder/dpa

Die bisherige Sperrstunde in Bamberg bleibt bestehen

Einen Antrag von Grünes Bamberg auf Abschaffung hat der Konversions- und Sicherheitssenat jetzt abgelehnt.  Im Radio Bamberg Interview sagt Daniela Reinfelder die Fraktionsvorsitzende von Bub, Freie Wähler und FDP:

Der CSU – Stadtratsfraktionsvorsitzende Peter Neller begründet die Ablehnung so:

Die Bamberger Polizei lehnt ebenfalls eine Abschaffung der Sperrzeit aus Sicherheitsgründen ab – sie warnt sogar davor. In bestimmten Gebieten der Bamberger Innenstadt beginnt an Werktagen die Sperrzeit um 2 Uhr und endet um 6 Uhr. Samstags und sonntags sowie an Feiertagen beginnt die Sperrzeit um 4 Uhr und endet um 6 Uhr.

Im übrigen Stadtgebiet gilt die gesetzliche „Putzstunde“ von 5 Uhr bis 6 Uhr.