© Robert Michael

Die Bayerische Krankenhausampel ist jetzt „ROT“

Die Bayerische Krankenhausampel steht jetzt auf „ROT“. Seit heute (08.11.) befinden sich mehr als 600 Covid-19-Patienten auf den bayerischen Intensivstationen. Damit gelten ab Morgen (09.11.) erneut schärfere Corona-Regeln hier bei uns in Bayern.

Wie sehen diese Regel-Verschärfungen denn aus?

Prinzipiell kann man sagen, dass mit der roten Ampel-Phase die 2G-Regel deutlich ausgeweitet wird. Sie gilt künftig überall dort, wo bisher eine der 3G-Regeln angewandt wurde – also auch auf Veranstaltungen und im Bereich Kultur und Sport. Nur in der Gastronomie, bei Beherbergungsunternehmen und bei körpernahen Dienstleistungen bleibt es weiter bei 3G-Plus. Neu: Bei Betrieben mit mehr als 10 Beschäftigten und bei Mitarbeitern, die Kontakt zu anderen Personen haben gilt künftig auch die 3G-Regel. Nicht Geimpfte oder Genesene müssen dann zweimal Pro Woche einen Schnelltest machen. Ausgenommen ist der Handel und der ÖPNV.