Die Bamberger Polizei hat eine Serie von Brandstiftungen aufgeklärt.

Im Juni brannte eine Grünfläche in der Katzenheimerstraße. Außerdem wurde in einem Aufzug in einem Mehrfamilienhaus in der Starkenfeldstraße immer wieder Zeitungspapier verbrannt. Dazu kommt noch ein brennender Kabelschacht in einem Nachbarhaus. Große Schäden konnte die Feuerwehr jeweils verhindern. Verantwortlich für die Brandserie ist ein 13-jähriger Schüler. Im Zuge der Ermittlungen hat er eingeräumt, die Brände gelegt zu haben.