© Lukas Barth-Tuttas

Die AfD-Hochburgen in Bayern

München (dpa) – In der Mehrheit der bayerischen Stimmkreise erzielte die AfD zweistellige Ergebnisse – ihre Spitzenwerte erreichte sie vor allem in den beiden Bezirken Niederbayern und Oberpfalz. Im Stimmkreis Regen/Freyung-Grafenau votierten 16,2 Prozent der Wähler für die AfD, auf Platz zwei folgte Cham mit 16,0 Prozent und danach Deggendorf mit 15,6 Prozent. Schon bei der Bundestagswahl 2017 fand die Partei in Ostbayern besonders hohe Zustimmung.

Hier die Top 10 der Stimmkreise mit den höchsten AfD-Stimmenanteilen bei der Gesamtstimmen:

1. Stimmkreis Regen/Freyung-Grafenau 16,2 Prozent 2. Stimmkreis Cham: 16,0 Prozent 3. Stimmkreis Deggendorf: 15,6 Prozent 4. Stimmkreis Schwandorf: 14,8 Prozent 5. Stimmkreis Günzburg: 14,1 Prozent 5. Stimmkreis Passau West 14,1 Prozent 6. Stimmkreis Bamberg-Land: 14,0 Prozent 7. Stimmkreis Passau Ost: 13,9 Prozent 8. Stimmkreis Dingolfing: 13,7 Prozent 9. Stimmkreis Straubing: 13,5 Prozent 10. Stimmkreis Weiden i.d.Opf: 13,4 Prozent

Ihr schwächstes Ergebnis fuhr die AfD in den Münchner Stimmbezirken Mitte mit 3,7 Prozent, Schwabing mit 4,8 Prozent sowie in Giesing und Milbertshofen mit jeweils 5,9 Prozent.