Dezentrale Weihnachtsbuden in Bamberg kommen an

Die Absage der Weihnachtsmärkte in Bayern hat bei vielen Marktkaufleuten in der Region Bamberg-Forchheim Existenzängste ausgelöst! Und viele von ihnen rechnen jetzt schon mit Verlusten. Doch ganz im Regen stehen lassen möchte zum Beispiel die Stadt Bamberg die Betroffenen nicht. Eine aktuelle Entscheidung  des Stadtrats kommt ihnen entgegen:  die Schausteller dürfen ihre Buden in der Stadt verteilt auf stellen – Meinungen:

Über diese Entscheidung freut sich auch Peter Weiß, vom Vorstand der Bamberger Marktkaufleute im Radio Bamberg Interview

In den in der Innenstadt verteilten Buden soll übrigens kein Glühwein ausgeschenkt werden. Die Betreiber sollen die Möglichkeit bekommen verderbliche Lebensmittel und saisonale Ware doch noch verkaufen zu können.