© David-Wolfgang Ebener

Deutscher Kabarett-Preis geht an Jochen Malmsheimer

Nürnberg (dpa) – Für seine Humorkunst erhält Jochen Malmsheimer (57) den diesjährigen Deutschen Kabarett-Preis. Sein Talent zum Erzählen skurriler Geschichten mitten aus dem Leben sei im deutschsprachigen Kabarett unerreicht, teilte das Nürnberger Burgtheater am Dienstag mit. Er verfüge über eine Bühnenpräsenz, «die sein Publikum atemlos und überwältigt zurücklässt angesichts eines wahrhaft einzigartigen Humorkünstlers». Den gebürtigen Essener kennt man unter anderem aus der ZDF-Sendung «Die Anstalt». Der mit 6000 Euro dotierte Preis wird von der Stadt Nürnberg gestiftet und jährlich vom Burgtheater vergeben.

Mit dem Förderpreis – dotiert mit 4000 Euro – wird der Poetry-Slammer Nektarios Vlachopoulos (Jahrgang 1986) ausgezeichnet. «Er unterhält mit anspruchsvollen, sorgsam formulierten und fein ausgearbeiteten Geschichten», urteilte die Jury. Den Sonderpreis mit 2000 Euro bekommt die Sängerin, Kabarettistin und Autorin Anna Mateur (Jahrgang 1977). Ihre atemberaubende Stimme gebe dem Begriff Vokalakrobatik eine neue Bedeutung. Die Auszeichnungen werden am 12. Januar 2019 in Nürnberg überreicht.