Der neue Coburger Landrat heißt Sebastian Straubel

Bei der Stichwahl gestern hat sich der CSU-Politiker mit knapp 62,5 Prozent der Stimmen gegen Martin Stingl von der SPD durchgesetzt. Dieser holte rund 37,6 Prozent. Wie schon im ersten Wahlgang war auch diesmal die Wahlbeteiligung niedrig (41 Prozent). Während Stingl seine Heimatstadt Neustadt b. Coburg mit 56,5 Prozent gewinnen konnte, holte Straubel die Mehrheit in allen anderen Stimmbezirken.