© Landkreis Bamberg

Der Landkreis Bamberg investiert trotz Corona 20 Millionen Euro.

Der Kreistag hat gestern den Kreishaushalt verabschiedet. Die Investitionssumme von 20 Millionen Euro verteilen sich laut Landrat Johann Kalb unter anderem auf Schulen, den ÖPNV, Klimaschutz, die Kultur und natürlich die Gesundheit. Hier konkret in eine Pflegeschule und höhere Gehälter für das Personal der GKG (Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft). In Summe weist der Kreishaushalt Mehrbelastungen von rund fünf Millionen Euro aus. Gedeckt wird das jeweils in Höhe von einem Drittel durch Verschuldung, durch Entnahme aus der Rücklage und durch eine Anhebung der Kreisumlage um einen Punkt.