Der Konzern British American Tobacco hat seinen vor knapp zwei Jahren angekündigten Stellenabbau im Werk Bayreuth abgeschlossen.

500 Mitarbeiter verbleiben am Standort – und damit etwa 50 mehr als ursprünglich geplant. In Bayreuth betreibt der Konzern ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für Europa, die  Türkei und Nordafrika. Zudem ist ein Teil der Produktion verblieben sowie ein Logistikzentrum. Die Ankündigung des Konzerns, die 1400 Stellen in Bayreuth in der
Zigarettenproduktion massiv einzukürzen, hatte vor zwei Jahren für große Aufregung hier bei uns in Oberfranken gesorgt.