© Sven Hoppe

Der große Abend des Renato Sanches: FC Bayern auf Kurs

Lissabon (dpa) – Es war schon ein kleines Fußball-Märchen. Der Ausfall des angeschlagenen Spaniers Thiago hatte Trainer Niko Kovac zu der «Bauchentscheidung» verleitet, beim Champions-League-Auswärtsspiel des FC Bayern München gegen Benfica Lissabon erstmals in dieser Saison auf Renato Sanches zu setzen. Und prompt avancierte der Portugiese am Mittwoch beim 2:0 (1:0)-Sieg an seiner alten, so sehr geliebten Wirkungsstätte prompt zum Mann des Abends. Der 21 Jahre junge Europameister zeigte sein bestes Spiel im Bayern-Trikot. Er erzielte sein erstes Champions-League-Tor und wurde im Estádio da Luz auch von den Benfica-Fans mit Applaus bedacht.

Der Heimkehrer fühlte sich wie in einem Traum. «Das war so besonders. Ich bin so glücklich. Ich habe dieses Spiel und dieses Tor sehr genossen. Ich möchte mich bei den Fans bedanken», sagte Sanches bewegt. Als letzter Spieler verließ der Mittelfeldakteur, der vor zwei Jahren als blutjunger Profi für die gigantische Summe von 35 Millionen Euro in die Bundesliga gewechselt war, das Spielfeld.

«Was er geleistet hat, war einzigartig», lobte ihn sein Trainer. Kovac hatte den Mut, den Edelreservisten zu bringen, und er wurde dafür belohnt. «Ich weiß, was er kann. Ich freue mich, dass er es bestätigt hat, und ich bin sicher, dass er noch viele gute Spiele für den FC Bayern machen wird», sagte der Coach. Robert Lewandowski leitete mit seinem 46. Champions-League-Tor den Sieg ein, Sanches machte ihn perfekt. «Da hat der Trainer ein gutes Näschen bewiesen», kommentierte Kapitän Manuel Neuer.

Zum 15. Mal nacheinander starteten die Bayern mit einem Sieg in eine Champions-League-Saison – eine einmalige Serie. «Erstes Spiel, erster Sieg, das ist immer wichtig. Denn wenn man nicht gewinnt, hat man sofort Druck», sagte Routinier Arjen Robben. In zwei Wochen kann der deutsche Rekordmeister im ersten Heimspiel gegen Ajax Amsterdam, das AEK Athen am Mittwochabend mit 3:0 besiegte, schon den Grundstein für das Achtelfinale und den Gruppensieg legen. «Wir müssen versuchen, uns so schnell wie möglich zu qualifizieren», erklärte Robben.

In der Nacht von Lissabon drehte sich aber erstmal fast alles um Renato Sanches, den Youngster, der plötzlich wieder eine Perspektive im Münchner Starensemble hat. Die Kollegen freuten sich mit ihm. Das bei Benfica herangezogene Talent ließ sein Potenzial aufscheinen. «Er hat seine Stärken, das energische Tempodribbling perfekt auf den Platz gebracht», lobte etwa Mats Hummels und resümierte: «Renato war heute ein sehr großer Mehrwert für unser Spiel.»