© Daniel Reinhardt

Der Freistaat Bayern greift tief in den Geldbeutel und unterstützt den Digitalausbau in Oberfranken.

„Auf dem Weg zur Datenautobahn!“ Der Freistaat Bayern greift tief in den Geldbeutel und unterstützt den Digitalausbau in Oberfranken. Insgesamt fließen 20,4 Millionen Euro Fördermittel in die Region. Im Landkreis Bamberg bekommen Oberhaid 268 352 und Ebrach 75 551 Euro. Außerdem profitieren in ganz Bayern in Zukunft 366 Krankenhäuser und 4 800 öffentliche Schulen von der Glasfaseranbindung, so Finanzminister Albert Füracker  bei der Übergabe der Förderbescheide.