© Sonja Wurtscheid

Der erste Eindruck, ein ganz normaler August.

Ende des Monats waren 6.938 Personen arbeitslos gemeldet. Gegenüber Juli sind dies 314 Personen mehr. Damit errechnet sich eine Arbeitslosenquote für die Region Bamberg Forchheim von 3,5 (Vormonat 3,3 Prozent, Vorjahresmonat 2,6 Prozent. Bei den Arbeitsagenturen Bamberg und Forchheim und in den Jobcentern wurden gegenüber August 2019 1.734 Arbeitslose oder 33,3 Prozent mehr gezählt .

Im August kommt es regelmäßig zu vermehrten Arbeitslosmeldungen von jungen Menschen, die nach Abschluss der Berufsausbildung nicht übernommen wurden oder Abgänger von allgemein- und berufsbildenden Schulen waren. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren erhöhte sich daher im letzten Monat um 168 oder 22,7 Prozent auf 909.

Der Stellenmarkt gewinnt seit vier Monaten kontinuierlich an Dynamik. Im August fiel der Neuzugang fast doppelt so hoch aus wie zu Beginn der Krise im April. Der Stellenpool ist mit 3.114 Beschäftigungsangeboten jedoch deutlich um 717 (-18,7 Prozent) gegenüber 2019 kleiner geworden.