© Stadt Bamberg

„Der Domberg hat ein neues Schmuckstück“

Das sagt Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke und meint das neue 3D-Bronze-Tastmodell des Doms, samt Domplatz, Alter Hofhaltung und Neuer Residenz mit Rosengarten. Die drei Lionsclubs Bamberg, Bamberg Michelsberg und Bamberg Residenz, haben es durch Sponsoren finanziert. Das Tastmodell vor der Traumannmauer am Domplatz ist im Wesentlichen für Sehbehinderte konzipiert und entsprechend mit Blindenschrift ausgestattet. Künftig soll es aber auch für Gehbehinderte, Rollstuhl- und Rollatorfahrer geeignet sein. Eine entsprechende behindertengerechte Bodengestaltung für den Zugang des Modells soll 2021 kommen, verspricht Starke.