© Timm Schamberger

Der aus Forchheim stammende Fußballer Roberto Hilbert beendet seine Profi-Karriere

Der aus Forchheim stammende Fußballer Roberto Hilbert beendet seine Profi-Karriere und soll künftig die U23 der SpVgg Greuther Fürth unterstützen. Der 34-Jährige spielte seit 2017 beim Kleeblatt, das ihn jüngst bei den Profis aussortierte. Nun soll er in der U23 spielen und eine Ausbildung zum Athletiktrainer machen. Hilbert bestritt zwischen März 2007 und Februar 2008 acht Spiele für die deutsche Nationalmannschaft. In seiner Vereinskarriere machte er unter anderem 178 Bundesligapartien für den VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen. Den größten Erfolg feierte er 2007 als deutscher Meister.