© Jan Woitas

Dayot Upamecano startet beim FC Bayern

München (dpa) – Mit Abwehr-Neuzugang Dayot Upamecano ist der FC Bayern München in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Der 22-Jährige kann schon bei den Leistungstests am Montag und Dienstag dabei sein, nachdem der deutsche Fußball-Rekordmeister und Upamecanos bisheriger Verein RB Leipzig eine kurzfristige Transferlösung gefunden haben. Das bestätigten die Münchner am Montag. Ursprünglich hätte der Franzose erst am 15. Juli zum Team stoßen sollen und damit sowohl die medizinischen Tests zum Wochenstart und das erste Mannschaftstraining am Mittwoch (14.30 Uhr) verpasst.

Die Bayern wollten Upamecano von Beginn an im Training dabei haben, vor allem nachdem der französische Weltmeister Lucas Hernández bei der EM einen Innenmeniskuseinriss erlitten hatte und operiert wurde. Der 25-Jährige wird dem Serienmeister deshalb wochenlang fehlen.

Neben Hernández sind beim Trainingsstart auch die restlichen EM-Teilnehmer sowie der Kanadier Alphonso Davies wegen seiner Teilnahme am Gold Cup nicht dabei. Übrig bleiben 19 Spieler, darunter drei Torhüter, die Neu-Trainer Julian Nagelsmann an der Säbener Straße begrüßen kann. Die Nationalspieler stoßen im Laufe des Monats nach ihren Urlauben zum Team.

Nach vier Testspielen im Juli steht für die Bayern Anfang August im DFB-Pokal beim Oberligisten Bremer SV das erste Pflichtspiel an. Eine Woche später geht es in der Bundesliga mit einem Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach los.

© dpa-infocom, dpa:210705-99-262486/2