© David-Wolfgang Ebener

Das Urteil gegen einen Jugendtrainer wegen der Attacke auf einen Fußballspieler in Nürnberg ist rechtskräftig.

Das teilte ein Sprecher des Landgerichts Nürnberg-Fürth jetzt mit. Der 50-Jährige muss wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung eine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verbüßen. Der Trainer hatte im November vergangenen Jahres nach einem Kreisliga-Spiel einen 16-Jährigen aus der gegnerischen Mannschaft mehrmals geschlagen und gegen den Kopf getreten. Der Jugendliche erlitt einen dreifachen Bruch des Unterkiefers und eine Gehirnerschütterung.