Das Erzbistum Bamberg hat für die Opfer des Zyklons „Idai“ – 50.000 Euro – an Soforthilfe bereitgestellt

Damit soll die Arbeit von „Caritas International“ in Mosambik und Simbabwe unterstützt werden. Das sagte Erzbischof Ludwig Schick, der zu Solidarität mit den Betroffenen aufrief und zugleich um weitere Spenden bat.  Von dem Zyklon ist auch ein Gebiet betroffen, in dem derzeit eine Landwirtschaftsschule mit Unterstützung von Schicks Stiftung „Brot für alle Menschen“ aufgebaut wird.