Das dritte Jahr in Folge darf sich der Landkreis Bamberg über Rekordzahlen im Tourismus freuen.

Mit knapp 410.000 Gästeübernachtungen ist die Zahl im letzten Jahr erneut gestiegen. Schon die Jahre 2016 und 2017 brachten dem Landkreis Rekordzahlen. Vor allem Heiligenstadt, Rattelsdorf, Schlüsselfeld und Strullendorf konnten laut dem Landratsamt Bamberg bei den Touristen hohe Zuwächse verzeichnen. Im Schnitt bleiben die Gäste rund 1,9 Tage in der Region. Der Landkreis Bamberg will für Touristen weiter attraktiv bleiben und investiert. So soll es zum Beispiel eine Family-Aktiv-App geben oder die Bamberger LandCard 2019 weiter ausgebaut werden.