© Stefan Puchner

Das Auto wäre da – aber wo ist der Fahrer?

Vor diese Frage gestellt wurde die Polizei Montagabend gegen 23 Uhr, als sie zwischen Reundorf und Obergreuth im Landkreis Bamberg ein im Graben stehendes verlassenes Unfallauto vorgefunden hat. Eine Suche nach dem Autofahrer war zunächst erfolglos – bis ein paar Stunden später der Führer eines Winterdienstfahrzeugs am Straßenrand einen Mann liegen sah und sofort den Rettungsdienst verständigte. Dass der Mann betrunken war, bewiesen die 1,28 Promille beim Alcotest. Der 55-Jährige, der sich zuvor bei dem Unfall verletzt hatte und über Schmerzen klagte, kam ins Krankenhaus.