© DEHOGA

„Dann fliegt doch alle nach Mallorca“!

Mit einem kritischen Post hatte der Kreisverband Bamberg des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes auf Facebook für heftige Kritik gesorgt. Jetzt wurde der Post gelöscht – der Vorstand entschuldigt sich:

Joachim Kastner sagte gegenüber Radio Bamberg, die Enttäuschung über die Entscheidung der Bund/Länder Konferenz war einfach zu groß. Man wollte aber niemandem den Mallorca Urlaub verbieten. Auch von der Bamberger Gastronomie gab es heftige Reaktionen, unter anderem von Jörn Weinert, der in Bamberg das Hoffmanns und den Bruckertshof bewirtschaftet oder auch von der Brauerei Fässla. Schließlich könnten die Gäste am wenigsten etwas für die derzeitige Situation, hieß es auf Nachfrage von Radio Bamberg. Kritik gab es da auch am Verein selbst, der es derzeit nicht schaffe, dass alle Betriebe als Einheit agieren.