© www.schuhmuecke.de

Dank Schuh Mücke: Schuhläden in Bayern dürfen wieder öffnen

Ganz Bayern diskutiert heute über die Schuhläden. Nach einer Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes dürfen die nämlich – unabhängig vom Inzidenzwert – im ganzen Freistaat wieder ganz normal öffnen. Sie sind für die tägliche Versorgung unverzichtbar, so die Richter. Geklagt hatte Schuh Mücke, die ihren Sitz ja in Scheßlitz im Landkreis Bamberg haben. Geschäftsführerin Inge Schardt sagt dazu im Radio Bamberg Interview:

Alle Geschäfte der Branche, die in ihren Läden auch noch ein anderes Sortiment anbieten – wie zum Beispiel Klamotten – müssen diese Bereiche absperren und dürfen auch wirklich nur Schuhe verkaufen.