Coronapolitik macht Schaustellern Sorge

Glühwein, Bratwurst oder Lebkuchen! Das sind die richtigen Zutaten für einen schönen Weihnachtsmarkt. Doch vielen Märkten droht Coronabedingt schon wieder das Aus. Und genau davor warnt aktuell  der Deutsche Schaustellerbund. Im Falle einer Absage stehen die Schausteller vor dem finanziellen Ruin! Dem schließt sich auch der Forchheimer Schausteller Alexander Zinnecker im Radio Bamberg Interview an:

Und da sei das Ansteckungsrisiko nicht so hoch, so Zinnecker weiter. Im Vertrauen auf die Zusagen der Politik haben die Schausteller – ausnahmslos Familienbetriebe – mit dem Aufbau ihrer Geschäfte begonnen, Investitionen getätigt, Waren eingekauft, Personal eingestellt und Standmieten gezahlt.