© Christophe Gateau

Corona-Patienten stabil: Erkrankter mit erhöhter Temperatur

München (dpa/lby) – Die sieben Corona-Patienten in der München Klinik Schwabing befinden sich weiter alle in stabilem klinischen Zustand. Das gelte auch für einen Erkrankten, bei dem neben erhöhter Temperatur aktuell eine beginnende Entzündung der Atemwege beobachtet werde, teilte die Klinik am Dienstag mit.

Die Patienten zeigten im Verlauf ihres Aufenthalts teilweise grippeähnliche Symptome, die meisten seien weitestgehend symptomfrei. Wann diejenigen, die sich gesund fühlen, nach Hause können, war unklar. «Die klinische Beobachtung aller Patienten dauert an – genau wie die intensive Abstimmung mit den zuständigen Behörden über die Rahmenbedingungen für einen Entlasszeitpunkt», sagte Wendtner.

Insgesamt haben sich in Bayern inzwischen zehn Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Zuletzt wurde der Erreger bei einem weiteren Mitarbeiter des Stockdorfer Automobilzulieferers Webasto sowie einem zweiten Kind eines Infizierten nachgewiesen. Sein Vater aus dem Landkreis Traunstein war vergangene Woche positiv getestet worden, ebenso ein Geschwister.

Am Dienstag wollte sich auch das Kabinett mit dem Umgang mit dem Virus befassen.