Computerbetrüger schlagen in der Region Bamberg-Forchheim

Nicht mehr an seine Daten zu kommen, ist der Albtraum eines jeden Computerbesitzers. Das kann passieren, wenn Angreifer zum Beispiel mit sogenannter „Ransomware“ Computersysteme infizieren und die Daten verschlüsseln. Laut der bayerischen Zentralstelle Cybercrime mit Sitz in Bamberg ein großes Problem. Kerstin Rausch-Meier aus der Nachrichtenredaktion, wie funktioniert so ein Angriff?

 

Das läuft folgendermaßen: die Täter schleusen einen Trojaner beispielsweise über eine E-mail auf das System, der die Daten so verschlüsselt, dass die Besitzer nicht mehr drankommen. Solche Angriffe bringen laut den Ermittlern die Unternehmen, Öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen auch in der Region Bamberg / Forchheim in arge Bedrängnis. Oft wird bei so einem Verschlüsselungsangriff von den Opfern ein Lösegeld für die Entschlüsselung verlangt. Die Täter solcher Angriffe konnten bislang nicht ausgemacht werden.