Der deutsche Popsänger Mike Singer landete mit seinem neuen Album an der Spitze., © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Charts: Mike Singer knapp vor Axel Rudi Pell

Popsänger Mike Singer kann mit «Emotions» bereits seine vierte Nummer-eins-Platte feiern. Er siegte in den deutschen Album-Charts knapp vor Axel Rudi Pell und dessen gleichnamiger Band.

Die Hardrocker hievten bislang 24 Alben in die Charts und hätten im 25. Anlauf mit «Lost XXIII» nun beinahe die erste Spitzenplatzierung erreicht, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Den dritten Platz verteidigen die Red Hot Chili Peppers mit «Unlimited Love». Hohe Wiedereinstiege dank neu veröffentlichter Vinyl-Auflagen gelingen «tru.» von Cro (vier) und den «Greatest Hits» von The Police (fünf).

In den Single-Charts fallen die Vorwochensieger Rammstein («Zick Zack») auf den dritten Platz zurück. In Führung ist nun der britische Singer-Songwriter Harry Styles («As It Was»). US-Rapper Jack Harlow («First Class») folgt auf der Zwei.