© Rolf Vennenbernd

Callcenter-Betrüger erbeuten mehrere tausend Euro – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagnachmittag übergab eine Frau aus Rauhenebrach im Landkreis Haßberge mehrere tausend Euro an Trickbetrüger, die sich als Polizeibeamte und Staatsanwälte ausgaben. Die Kriminalpolizei Schweinfurt ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 14:30 Uhr meldete sich eine bislang unbekannte männliche Person bei der Geschädigten und gab vor ihr Sohn zu sein. Der Betrüger gaukelte der Dame vor in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein, bei dem ein Mensch ums Leben gekommen sei. Er benötige nun eine hohe Bargeldsumme, um einen Gefängnisaufenthalt zu vermeiden. Im weiteren Gesprächsverlauf wurden der Geschädigten auch Telefonate mit einem vermeintlichen Staatsanwalt und der Polizei vorgetäuscht. Die Frau schenkte den geschickt agierenden Betrügern letztlich Glauben und übergab an eine ebenso noch unbekannte männliche Person mehrere tausend Euro Bargeld. Die Geldübergabe fand am Wohnanwesen der Geschädigten gegen kurz nach 16 Uhr statt. Eine nähere Beschreibung des Abholers liegt nicht vor.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt bittet nun Zeugen um Mithilfe. Wer hat zur relevanten Zeit auffällige Personen oder verdächtige Fahrzeuge im Ortsbereich Rauhenebrach gesehen? Hinweise werden unter Tel. 09721/202-1731 entgegengenommen.