Trainer Marco Rose spricht., © Bernd Thissen/dpa/Archivbild

BVB will vorzeitige Titelfeier der Bayern vereiteln

Borussia Dortmund will dem Erzrivalen FC Bayern nicht den Weg zur vorzeitigen Titelfeier ebnen. «Die Bayern können Meister werden. Wir wollen versuchen, das zu verhindern. Dafür brauchen wir eine Topleistung», sagte BVB-Trainer Marco Rose vor dem Spiel des Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr/Sky) beim neun Punkte besseren Spitzenreiter. Mit einem Sieg über den BVB wäre der zehnte Titelgewinn der Münchner in Serie bereits am viertletzten Spieltag der Saison perfekt.

Die zuletzt chronischen Personalprobleme des Revierclubs halten auch vor dem Gipfeltreffen an. So muss Trainer Rose für längere Zeit auf Stammkeeper Gregor Kobel verzichten, der sich im Training verletzt hatte. «Er hat eine Bänderverletzung. Das wird die eine oder andere Woche dauern», kommentierte Rose. Darüber hinaus fehlen neben den Langzeitverletzten Giovanni Reyna und Thomas Meunier auch Axel Witsel, Mats Hummels, Donyell Malen, Mahmoud Dahoud und Thorgan Hazard. Die Einsätze von Dan-Axel Zagadou und Marius Wolf sind fraglich.