Ein Bundesoolizeibeamter hält eine Winkerkelle in den Händen., © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bundespolizei befreit acht Hunde aus illegalem Transport

Acht geschmuggelte Hunde haben Bundespolizisten am Grenztunnel Füssen aus einem Wagen befreit. Sieben davon seien Welpen gewesen, teilte die Bundespolizei in Kempten am Dienstag mit. Keiner der Hunde habe die für die Einfuhr notwendigen Bescheinigungen unter anderem über eine Tollwutimpfung gehabt. Die Ermittler hatten den 36 Jahre alten Fahrer und dessen 26 Jahre alten Beifahrer demnach am Freitag auf der Autobahn 7 im Ostallgäu kontrolliert und dabei die Hunde in dem illegalen Transport entdeckt. Gegen sie wird wegen einer Ordnungswidrigkeit ermittelt. Die Hunde kamen ins Tierheim. Der Beifahrer konnte außerdem keinen Reisepass vorzeigen und wurde deshalb wegen versuchter unerlaubter Einreise angezeigt.