© Bernd von Jutrczenka

Bund/Länder Gipfel: 2G+ für Gastro – Verkürzung der Quarantäne

In Restaurants, Cafés und Kneipen soll künftig bundesweit und unabhängig von den Corona-Zahlen eine 2G-plus-Regel gelten. Das ist einer der Beschlüsse der Beratungen zwischen Bundeskanzler Olaf Scholz und den Ministerpräsidenten. Demnach dürfen Geimpfte und Genesene nur mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Test oder einer Auffrischungsimpfung in Lokale – sagte Scholz am Nachmittag:

Ob die 2G plus Regel aber auch in Bayern für die Gastronomie umgesetzt wird, ist unklar – Ministerpräsident Söder sagte nach der Bund-Länder-Schalte:

Außerdem werden etwa Geboosterte oder frisch doppelt geimpfte Kontaktpersonen von der Quarantäne ausgenommen. Für alle Übrigen sollen Isolation oder Quarantäne in der Regel nach zehn Tagen enden, wenn sie sich nicht vorher freitesten lassen.