© Brose Bamberg

Brose Bamberg unterliegt Monaco

Brose Bamberg musste sich im letzten Vorbereitungsspiel vor heimischem Publikum dem EuroLeague-Topclub AS Monaco mit 79:99 geschlagen geben. Dabei sahen die rund 320 Zuschauer im Strullendorfer Trainingszentrum ein phasenweises richtig gutes Basketballspiel, mit starken Aktionen auf beiden Seiten. Drei Bamberger Spieler punkteten zweistellig, am besten Justin Wright-Foreman mit 27 Zählern. Patrick Heckmann schrammte mit 15 Punkten und acht Rebounds nur knapp an einem Double-Double vorbei.

Zwar eine Niederlage, aber eine auf die sich für Brose definitiv aufbauen lässt, heißt es vom Verein, zumal spätestens am Donnerstag mindestens einer der beiden noch fehlenden Nationalspieler zurückkommen wird. Dieser wird dann am kommenden Samstag beim letzten Test (18 Uhr in Jena) mit von der Partie sein, ehe es am Sonntag Richtung Champions League Qualifikation nach Lissabon geht.

Brose Bamberg:

Blunt 3, Bell 12, Wright-Foreman 27, Kariniauskas 2, Wohlrath 7, Bulic, Sonnefeld 2, Chachashvili 5, Young 2, Reaves 4, Heckmann 15