© Swen Pförtner

Braunschweigs Trainer mit Personallage vor Spiel zufrieden

Braunschweig (dpa/lby) – Nach drei Niederlagen in Serie wächst bei Eintracht Braunschweig vor dem Duell mit dem SSV Jahn Regensburg der Druck. «Es ist kein Geheimnis, dass es ein sehr wichtiges Spiel für uns ist», sagte Defensivspieler Jannis Nikolaou am Donnerstag. «Es sind sich alle bewusst, dass wir in den nächsten Spielen punkten müssen.» Braunschweig liegt in der 2. Fußball-Bundesliga auf dem vorletzten Tabellenplatz und hat fünf Punkte Rückstand auf Rang 15.

Trainer Daniel Meyer kann gegen Regensburg an diesem Freitag (18.30 Uhr/Sky) wieder auf Mittelfeldspieler Felix Kroos zurückgreifen. Er steht nach einer Sperre wieder zur Verfügung. Lasse Schlüter darf dagegen nach der fünften Gelbe Karten nicht spielen. Ebenfalls nicht dabei sind Manuel Schwenk und der Langzeitverletzte Niko Kijewski. «Alle anderen stehen zur Verfügung. Das ist eine gute Situation in einer entscheidenden Saisonphase», sagte Meyer.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-497086/2