Bosch schränkt in 35 Werken Betrieb ein – auch in Bamberg

Auch die Firma Bosch reagiert auf die sinkende Nachfrage auf dem Automobilmarkt und schränkt seinen Betrieb in 35 Standorten ein. Das Werk in Bamberg ist von dieser Maßnahme ebenfalls betroffen. Hier wird die Regelung ab Mittwoch bis einschließlich zum 04. April umgesetzt. Wie genau die Betriebseinschränkung vor Ort umgesetzt wird, ist laut aktueller Mitteilung abhängig vom Bedarf der Kunden. Sollte es in einem Bereich zum Produktionsstillstand kommen, können die Mitarbeiter ihr tarifliches Zusatzgeld in acht freie Arbeitstage umwandeln. Ansonsten sei der Abbau von Zeitkonten möglich. Um angesichts der Corona-Pandemie weiterhin angemessen reagieren zu können, regeln die Werksleitung und die Arbeitnehmervertretung während der Betriebseinschränkung das weitere Vorgehen. Ab dem 1. April ist eine Senkung der Arbeitszeit in Planung, dabei ist auch Kurzarbeit ein Thema.