Bier zu niedrigen Preisen: In Schwäbisch Hall gibt's dafür eine politische Mehrheit., © Bernd Weißbrod/dpa

Biersteuer soll für kleine Brauereien dauerhaft niedrig bleiben

Die Biersteuer auf die Produkte kleiner und mittelständischer Brauereien soll auf abgesenktem Niveau bleiben. Darauf haben sich die Finanzminister der Länder heute bei ihrer Jahreskonferenz in Nürnberg geeinigt. Im Zuge der Corona-Pandemie hatte der Gesetzgeber zur Entlastung der Brauereien die Sätze abgesenkt – zunächst befristet für die Jahre 2021 und 2022. Diese Befristung soll nun dem Vorschlag der Finanzminister in eine dauerhafte Entlastung überführt werden. Die vom Finanzausschuss beschlossene Empfehlung soll in der nächsten Plenarsitzung des Bundesrats diskutiert werden.