Bevölkerungsrückgang in Franken – aber nicht in Bamberg und Forchheim

In Teilen Ober- und Unterfrankens werden künftig immer weniger Menschen leben. Das sagen aktuelle Vorausberechnungen der Bevölkerungszahlen. Demnach verliert Oberfranken bis 2039 rund 45.000 Einwohner. Nur die Städte Bamberg und Forchheim sind von diesem Rückgang der Bevölkerungszahlen ausgenommen, sagen die Experten. Die Menschen, die hier in der Region leben wissen auch, woran das liegt:

Für Deutschland insgesamt sagen die Demoskopen, dass die Gesellschaft hier bei uns zwar immer älter, aber dennoch weiter wachsen wird.