Betrunkene Bambergerin alarmiert fälschlicherweise die Polizei

Wer einmal lügt dem glaubt man nicht – Das könnte in Zukunft einer 28-Jährigen aus Bamberg drohen. Gestern Morgen gegen vier Uhr meldete sich die Frau per Telefon bei der Polizei und rief mehrfach um Hilfe. Dann legte sie auf. Die Beamten verfolgten den Anruf zurück und stellten beim Eintreffen fest, dass die Anruferin 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte. In Not oder Gefahr war sie hingegen nicht. Da sie uneinsichtig war und sich nicht beruhigen ließ kam sie Gewahrsam. Jetzt muss sie sich wegen des Missbrauchs von Notrufen verantworten.