© David-Wolfgang Ebener

Betrieb in umstrittener Senioreneinrichtung geht doch weiter!

Nach den rätselhaften Todesfällen in der „Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf“ in Untermerzbach muss das Heim jetzt doch nicht Mitte Februar schließen. Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in einem Eilverfahren entschieden.

Die vom Landratsamt in Haßfurt zum Jahresende ausgesprochene Betriebsuntersagung wird somit aufgeschoben, das Pflegeheim darf vorläufig weiter existieren. Es gilt aber ein Aufnahmestopp. In der Seniorenresidenz waren vor mehr als drei Jahren fünf Bewohner unter dubiosen Umständen gestorben. Seither wird ermittelt, ob der Grund dafür Misshandlungen oder eine schlechte Versorgung waren.