© Matthias Balk

Bericht: 1. FC Köln wollte Bayern-Stürmer Joshua Zirkzee

Köln (dpa) – Der 1. FC Köln war nach einem Medienbericht an der Verpflichtung von Stürmer Joshua Zirkzee vom deutschen Fußball-Meister FC Bayern München interessiert, hatte dabei aber offenbar Pech mit dem Timing. Wie die «Bild»-Zeitung berichtete, soll Kölns Sportchef Horst Heldt bereits im August beim Triple-Sieger wegen einer Ausleihe des 19-Jährigen angefragt haben. Damals habe er aber die Antwort erhalten, dass die Münchner Zirkzee als Backup für Robert Lewandowski benötigen. Als eine Zirkzee-Leihe wegen der Münchner Verpflichtung von Erix-Maxim Choupo-Moting möglich geworden sei, hätten die Kölner bereits alle Offensiv-Verpflichtungen getätigt.

Zirkzee hatte im Vorjahr bei seinen ersten beiden Einwechslungen in der Bundesliga jeweils mit dem ersten Ballkontakt getroffen und insgesamt vier Treffer bei neun Einsätzen erzielt.