© Stefan Sauer

Beim vierten Bettenturm am Bamberger Klinikum hakt es

Die Inbetriebnahme der Ebenen 2 bis 6 sollte eigentlich am 24. September geschehen. Doch daraus wurde nichts. Der Grund: Ein wichtiger Planer wechselte die Arbeitsstelle, so Brigitte Dippold, die Pressesprecherin der Sozialstiftung Bamberg gegenüber Radio Bamberg. Das habe zu Verzögerungen geführt. Für Felix Holland hingegen, den Vorsitzenden des Personalrats, ist Personalmangel der Grund dafür. Dem widerspricht Dippold:

Das Ziel sei es, noch vor Weihnachten in die genannten Ebenen einzuziehen. Das müsse aber noch mit den beteiligten Firmen abgestimmt werden, so Dippold weiter.