© News5/Merzbach

Bei fast 30 Grad: 470 Personen müssen aus ICE evakuiert werden

Eine wahre Tortur erlebten die Fahrgäste eines ICE am Dienstagnachmittag. Der Zug, der von Nürnberg aus Richtung Berlin unterwegs war, war kurz nach dem Bahnhof Forchheim liegengeblieben. Der Grund war laut Bahn ein Oberleitungsschaden. Werner Horsch von der Feuerwehr Erlangen:

Die Passagiere wurden dann mit einem anderen ICE weiter Richtung Berlin gebracht. Aufgrund des Zwischenfalls kam es zu zahlreichen Verspätungen und Ausfällen auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg.