Bei einem Wohnhausbrand in Gremsdorf im Landkreis Erlangen Höchstadt sind vier Menschen verletzt worden.

Das Feuer war in der Nacht aus zunächst ungeklärter Ursache in einem Carport ausgebrochen und hatte auf den Dachstuhl des angrenzenden Hauses übergegriffen, wie die Polizei mitteilt. Ein Passant bemerkte die Flammen und alarmierte die Feuerwehr. Er warnte auch die Bewohner des Hauses, die das Gebäude daraufhin alle selbstständig verlassen konnten. Drei von ihnen erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Passant wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt einer vorläufigen Schätzung zufolge etwa 150 000 Euro.