© NEWS5 / Merzbach

Bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Haßberge ist heute Morgen eine 31-Jährige Autofahrerin ums Leben gekommen.

Wie die Polizei auf Radio Bamberg Nachfrage bestätigt, war sie zwischen Jessendorf und Unterpreppach nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich in Folge, die Fahrerin wurde im Innenraum eingeklemmt und dabei tödlich verletzt. Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache beauftragt.

 

Hier die Info der Polizei in Unterfranken:

Pkw kommt von der Fahrbahn ab – 31-Jährige verstorben

 

EBERN, LKR. HASSBERGE. Eine 31-Jährige ist am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Frau kam dem Sachstand nach allein beteiligt mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Unfallermittlungen werden von der Polizeiinspektion Ebern in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg durchgeführt.

 

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang war die 31-Jährige gegen 08.10 Uhr mit ihrem Ford auf der Staatsstraße 2278 von Ebern aus in Fahrtrichtung Haßfurt unterwegs. Aus bislang unklaren Gründen kam sie – dem Sachstand nach alleinbeteiligt – mit dem Wagen von der Fahrbahn ab. Der Ford fuhr in der Folge eine Böschung hinunter, prallte gegen einen Wurzelstock und überschlug sich.

 

Neben Unfallzeugen war eine Streife der Polizeiinspektion Ebern, der Rettungsdienst samt Notarzt und die örtlichen freiwilligen Feuerwehren rasch vor Ort. Für die 31-Jährige aus dem Landkreis Haßberge kam allerdings jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Von seinen Begutachtungen erhoffen sich die Beamten nähere Erkenntnisse zum genauen Unfallhergang und dessen Ursache.