© Radio Bamberg

Bayerns Radentscheid: Forchheim reicht 600 Unterschriften ein

Ganz entspannt mit dem Rad zur Arbeit fahren. Auf einem Radweg der absolut ungefährlich ist. Dafür konnten die Bürger in ganz Bayern für einen sogenannten Radentscheid unterschreiben. Jetzt geht das Ganze in die zweite Stufe, sprich: das Volksbegehren, 25 000 Unterschriften wurden dafür benötigt – bayernweit sind sogar 100 000 zusammengekommen. In Forchheim haben jetzt die Verantwortlichen vom „Bündnis Radentscheid“ 600 Unterschriften an die 2. Bürgermeisterin Anette Prechtel übergeben. Sie sagt im Radio Bamberg Interview:

Die Unterschriften werden jetzt auf ihre Gültigkeit geprüft. Passt alles, dann steht das Volksbegehren an.