© Sebastian Kahnert

Bayerns Basketballer erledigen Pflichtaufgabe beim MBC

Weißenfels (dpa) – Der deutsche Basketballmeister FC Bayern München hat seine Pflichtaufgabe beim Bundesliga-Schlusslicht Mitteldeutscher BC nach einigen Problemen erfüllt. Erst nach einer Leistungssteigerung in der Schlussphase siegte der Titelverteidiger am Sonntag mit 81:66 (36:35) und bleibt mit acht Erfolgen aus acht Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Zwei Tage nach der 79:93-Niederlage in der Euroleague gegen ZSKA Moskau waren die Münchner beim Tabellenletzten sichtlich müde und angeschlagen. Lediglich mit einem Zähler Rückstand ging es für den MBC in die Kabine. Nach 26 Minuten sah es beim Spielstand von 47:44 für den Club aus Weißenfels sogar nach einer Sensation aus. Bayern fand vor allem gegen die beiden US-Amerikaner Trevor Releford (23 Punkte) und James Farr (17) lange Zeit kein ein richtiges Mittel.

Erst kurz vor Ende des dritten Viertels steigerten sich die Bayern, drehten die Partie mit einem 10:0-Lauf und siegten am Ende noch deutlich. Erfolgreichster Werfer bei der Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic war der frühere NBA-Profi Derrick Williams mit 19 Zählern.