© Foto: bayernhafen

Bayernhafen in Bamberg möchte CO 2 Ausstoß reduzieren

An vielen Häfen und deren Umgebung sorgen vor Anker liegende Schiffe für dicke Luft: Denn während ihrer Liegezeit im Hafen versorgen sich die Schiffe zumeist mit Strom aus bordeigenen Dieselgeneratoren. Der Bayernhafen Bamberg möchte dem entgegenwirken und CO2-Emissionen reduzieren. Funktionieren soll das mit Landstrom-Ladesäulen. Der Bamberger Hafen möchte insgesamt 7 solche Ladesäulen errichten. Die Regierung von Oberfranken fördert das mit 90 Prozent und steuert rund 1 Million Euro bei.