© David-Wolfgang Ebener

Bayern: Zahl der Organspender 2018 gesunken

Die Zahl der Organspender in Bayern ist im letzten Jahr im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Darauf weist aktuell Gesundheitsministerin Melanie Huml aus Bamberg hin. In einer Mitteilung heißt es, dass allein im Freistaat mehr als 1.400 Menschen auf ein Spenderorgan warten. Deshalb sei es wichtig, dass sich mehr Menschen für einen Organspendeausweis entscheiden. Huml will auch im neuen Jahr intensiv dafür werben, dass sich die Bürger mit diesem Thema befassen. Eine große Mehrheit der Bevölkerung stehe der Organspende zwar positiv gegenüber, doch nur ein Drittel besitze einen Organspendeausweis. Wer zu Lebzeiten mit einem Organspendeausweis für Klarheit sorge, nehme seinen Angehörigen die Last einer Entscheidung in schweren Stunden, so Huml weiter.