© Sven Hoppe

Bayern schwitzt weiter

München (dpa) – In ganz Bayern soll es in den kommenden Tagen pünktlich zum Ferienbeginn sommerlich heiß bleiben. Am heutigen Donnerstag steigen die Temperaturen vielerorts wieder auf mehr als 30 Grad. Besonders heiß wird es in der Region Unterfranken, wo bereits am Mittwoch mit 36 Grad in Kitzingen die bislang höchsten Temperaturen des Jahres in Bayern gemessen wurden. Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes mitteilte, können auch am Donnerstag voraussichtlich Temperaturen von 35 bis 36 Grad erreicht werden.

Auch in den anderen Teilen Bayerns werden die Menschen wieder schwitzen. In Oberfranken und der Oberpfalz steigen die Temperaturen auf 32 Grad, in Oberbayern, München und Schwaben auf etwa 30 Grad. Im Alpenvorland bleibt es ein bisschen kühler: So werden in Oberstdorf 28 Grad und in Berchtesgaden 27 Grad erwartet. Im Süden und Südosten Bayerns kann zwischen oberbayerischem Alpenrand und dem Bayerischen Wald im Laufe des Tages mit leichten Wärmegewittern gerechnet werden.

Auch in den nächsten Tagen bleibt es in Bayern sommerlich heiß mit Höchstwerten um die 30 Grad. Von Freitag an steigen die Temperaturen dann auch im Alpenvorland auf 30 Grad.

Die nächste Woche beginnt ebenfalls mit sommerlichen Temperaturen. Der Deutsche Wetterdienst rechnet dann wieder mit Höchstwerten um die 35 Grad in Unterfranken.