Trainer Andrea Trinchieri von München verfolgt das Spiel., © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Bayern-Basketballer gewinnen Euroleague-Heimspiel

Die Basketballer des FC Bayern München haben zum Ende der Hinrunde den sechsten Saisonsieg in der Euroleague geschafft. Der aktuelle Tabellendritte der Bundesliga gewann am Donnerstagabend in München mit 84:68 (43:28) gegen Panathinaikos Athen.

Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri setzte sich nach ausgeglichenen Anfangsminuten ab und beendete das erste Viertel mit einer 21:11-Punkte-Führung. Auch das zweite Viertel entschieden die Bayern vor 6500 Zuschauerinnen und Zuschauern für sich (22:17), sodass sie mit einem 15-Punkte-Polster in die Halbzeit gingen.

Nach einem knappen Vorteil im dritten Viertel (18:16) konnten sich die Münchner auch einen 23:24-Schlussabschnitt leisten – der Sieg im 17. Euroleague-Spiel der Saison geriet nicht mehr in Gefahr. Erfolgreichster Werfer bei den Münchnern war vor dem Verfolger-Duell und Topspiel am kommenden Sonntag ebenfalls im Audi-Dome in der nationalen Meisterschaft gegen Titelverteidiger Alba Berlin Augustine Rubit mit 23 Punkten.