© Sina Schuldt

Bayerisches Krebsforschungszentrum in Erlangen

Wenn Menschen an Krebs erkranken, dann ist das immer ein schwerer Schlag. Wenn es aber dann eine gute medizinische Versorgung gibt, keimt oft Hoffnung auf. In der Erlanger Uniklinik steht dafür demnächst das bayerische Krebsforschungszentrum.

Hier haben sich die sich die Universitäten Augsburg, Erlangen-Nürnberg, Regensburg, Würzburg sowie zwei Münchner Hochschulen zusammengeschlossen. In dem Zentrum sollen die Fähigkeiten der sechs bayerischen Krebskliniken gebündelt werden. Krebspatienten können in Zukunft an frühen klinischen Studien teilnehmen und von neuen Therapieoptionen profitieren.